Bewegung

Bewegung im Kindesalter

Mit Sicherheit wissen Sie um die positiven Auswirkungen von Bewegung insbesondere auf die körperliche Entwicklung Ihres Kindes. Doch kennen Sie auch die anderen vielfältigen Auswirkungen? Wussten Sie zum Beispiel, dass vielfältige Bewegungserfahrungen schlau machen, das Selbstvertrauen und -bewusstsein fördern sowie das Unfallrisiko von Kindern senken? Warum, wieso, weshalb - das erfahren Sie hier.

Kinder lieben es in Bewegung zu sein - sie springen über Stock und Stein, balancieren auf Mauervorsprüngen, sie rennen, hopsen, klettern, schwingen und hüpfen spontan vor Begeisterung. Sie bewegen sich einfach, weil sie Freude, Spaß und Lust dabei erfahren. Doch Bewegung von Kindern ist vielmehr als "nur" Ausdruck ihrer kindlichen Lebensfreude. Sie ist ein wichtiger Baustein für eine gesunden Entwicklung.


Fakten zum Staunen
Wussten Sie, dass Kinder, die sich bewegen?
  • ihr Herz- Kreislauf-System stärken, ihre Muskeln kräftigen, ihre Körperhaltung verbessern und seltener krank werden?
  • ihr Selbstvertrauen und ihre Sicherheit im Umgang mit ihrem Körper stärken, Gefühle wie Lust und Freude erleben, Erfolgserlebnisse erzielen und gute Laune haben und sich wohl fühlen?
  • ihre sozialen Kontakte ausbauen, ihre Rücksichtnahme steigern und ihre Konfliktfähigkeit entwickeln?

In letzter Zeit allerdings mehren sich in den Medien Aussagen, die darauf aufmerksam machen, dass sich das Bewegungsverhalten der Kinder im Laufe der vergangenen Jahrzehnte zum Teil erheblich verändert hat. Schlagzeilen wie Unsere Kinder bewegen sich zu wenig... sitzen zu viel vor dem Fernseher... haben zu wenig Platz zum Spielen und Toben... deuten darauf hin, dass Bewegungsmangel und eingeschränkte Bewegungsmöglichkeiten zu wesentlichen Merkmalen der heutigen Kindheit geworden sind.

Inzwischen gibt es viele wissenschaftliche Untersuchungen von verschiedensten Fachrichtungen, die sowohl die negativen Auswirkungen von Bewegungsmangel auf die körperliche, geistige und soziale Entwicklung der Kinder aufzeigen, aber vor allem auch die positiven Resultate von Sinnes- und Bewegungserfahrungen bzw. -förderung im Kindesalter belegen.

Wir präsentieren Ihnen im Folgenden eine kleine Auswahl an Erkenntnissen, die zeigen wie wichtig eine bewegungsreiche Kindheit ist.