Das erste Frühstück

Für einen schwungvollen Start in den Tag
Das Frühstück am Morgen nimmt bekanntlich einen hohen Stellenwert in einer gesunden Ernährung ein - liefert ein ausgewogenes Frühstück doch letztendlich die Grundlage für einen schwungvollen Start in den Tag. Denn insbesondere Kinder verlieren über Nacht viel Energie und benötigen für einen energiereichen Tagesbeginn ein vitamin- und ballaststoffreiches Frühstück, das ihre leeren Energiereserven wieder auflädt.

Für Frühstücksmuffel, mit wenig Appetit am frühen Morgen, ist ein energiespendendes Getränk, wie z.B. ein Becher Milch oder Kakao für den ersten Energieschub ausreichend.

Fakten zum Staunen

3:0 für Frühstückskinder!
Kinder, die regelmäßig frühstücken, sind gegenüber gleichaltrigen Frühstücksmuffeln dreifach im Vorteil: Sie lernen besser, sie sind seltener übergewichtig und sie essen insgesamt gesünder. Das ist das Fazit aus insgesamt 85 Studien, ausgewertet an den Universitäten Florida und Minesota. (Quelle: Stiftung Warentest 09 / 2005)



Ideen für ein abwechslungsreiches Frühstück
Ein Frühstück muss nicht jeden Tag aus dem klassischen Butterbrot mit Käse oder Wurst belegt, ergänzt durch einen Apfel, bestehen - denn die möglichen Bestandteile für ein energielieferndes Frühstück sind so unterschiedlich und zahlreich, dass es viele verschiedene Variationsmöglichkeiten für die erste Mahlzeit des Tages gibt. Lediglich die Nahrungsmittelgruppen, aus denen die "Hauptzutaten" für ein ausgewogenes Frühstück ausgewählt werden sollten, sind festgelegt:

  • (Vollkorn-) Getreideprodukte: Sie versorgen den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen sowie Kohlenhydraten und Ballaststoffen, die wiederum wichtig sind für die Energiezufuhr und lange Nahrungsenergie liefern. Tipp: Frühstücks-Cerealien sind oft stark gesüßt und enthalten eine Vielzahl von künstlichen Aroma- und Farbstoffen. Trotz der oft hohen Vitamin- und Mineralzusätze handelt es sich hier mehr um eine Süßigkeit als um eine wertvolle Frühstücksvariante. Ein selbst zubereitetes Müsli (z.B. aus Haferflocken, verschiedenen Kernen und Nüssen sowie Obst und Honig) oder eine Fertig-Müslimischung ohne Zuckerzusätze ist diesen Cerealien weit überlegen.
  • Obst der Saison: Äpfel, Bananen, Kiwis oder Mandarinen usw. sind eine leckere und gesunde Beilage zum Frühstück, denn sie schmecken nicht nur gut, sondern liefern zudem auch viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Tipp: Exotische Früchte sorgen hierbei für eine spannende Abwechslung: Um der erfahrungsgemäßen Ablehnung von unbekannten Lebensmitteln bei Kindern vorzubeugen, hat sich bewährt, die Früchte mit Ihrem Kind gemeinsam auf dem Markt oder im Supermarkt zu entdecken und auszuwählen. Meist kann auf diese Weise die Neugier des Kindes auf die Früchte und deren Geschmack geweckt werden.
  • Milchprodukte: Sie enthalten Nährstoffe wie Calcium, wertvolles Eiweiß und Magnesium, die unter anderem für die gesunde Entwicklung und das Wachstum von Kindern sehr bedeutsam sind. Hier reicht die Palette von Milch über Joghurt und Quark bis hin zu Kefir, Dick- und Buttermilch.
  • Nicht zu vergessen sind natürlich die Getränke. Auch beim Frühstück sollte darauf geachtet werden, dass diese möglichst kalorienfrei sind. Am Besten geeignet sind ungesüßte Früchtetees, verdünnte Fruchtsäfte sowie Milch oder Kakao.