Die Mittagsmahlzeit

Kraftpakete für ein gesundes Wachstum
Die warme Hauptmahlzeit ist gewöhnlich das Mittagessen, wobei diese aber durchaus auch auf den Abend verlegt werden kann. Damit die Mittagsmahlzeit den Anforderungen an eine vitaminreiche und ausgewogene Mahlzeit gerecht wird, sollte bei der Auswahl und Zusammenstellung der Nahrungsmittel darauf geachtet werden, dass im Verlauf der Woche Produkte aller Lebensmittelgruppen auf dem Mittagstisch vertreten sind - egal ob als Hauptgericht, Beilage oder als Vor- und Nachspeise.

Gemäß den Ernährungsempfehlungen für Kinder sind die Grundlage einer warmen Mittagsmahlzeit Kartoffeln oder Getreideprodukte wie zum Beispiel (Vollkorn-) Reis/Nudeln, Polenta oder Hirse sowie reichlich Salat und Gemüse als Rohkost oder in gedünsteter Form. Stehen diese Speisen einmal in der Woche als Einlagen für Suppen bzw. Eintöpfe oder als Basis für Aufläufe auf dem Speiseplan oder einfach "nur" mal als Beilage ist sowohl für die willkommene Abwechslung beim Essen gesorgt. Werden diese Speisen darüber hinaus ein bis zweimal pro Woche mit Fleisch sowie einmal pro Woche mit Seefisch kombiniert bzw. an den anderen Tagen als vegetarische Hauptgerichte angeboten, ist die Nährstoffzusammensetzung optimal.

Fehlt jetzt nur noch das Dessert: Gesunde und leckere Nachspeisen sind in jedem Fall bunte Salate/Teller mit Frischobst der Saison sowie sparsam gesüßte (Natur-) Joghurt- und Quarkspeisen gemixt mit frischem Obst oder Tiefkühlobst. Als Getränke sind zu den Mahlzeiten Wasser, (ungesüßter) Tee oder verdünnte Obstsäfte empfehlenswert.