Gesundheit & Pflege

Sanfte Körperpflege

Den Körper zu pflegen, ist für uns heute selbstverständlich. Wir Erwachsenen nutzen dazu eine bunte Auswahl an Pflegeprodukten: Duschgel, Shampoo, Deo, Gesichts- und Körpercreme... Welche Körperpflege und Produktauswahl ist aber die Beste für Ihr Baby? Hier finden Sie die sechs wichtigsten Tipps auf einen Blick.

1.   Kuscheln, schmusen und streicheln

Auch wenn es unglaublich klingt: Gemeinsame Kuschelzeiten sind das Beste für die Hautpflege Ihres Babys. Denn zärtliche Streicheleinheiten fördern die Durchblutung und stärken die Widerstandsfähigkeit der Haut. Und nicht zuletzt vermittelt gemeinsames Kuscheln und Schmusen sowie eine sanft streichelnde Baby-Massage ein wunderschönes Gefühl der Geborgenheit.



2.   Bei Pflegeprodukten für Babyhaut gilt: Weniger ist mehr.

Pflegebad, Waschbalsam und -lotion, Seife, Shampoo, Gesichtscreme, Zartcreme, Milk, Lotion, Wind & Wettercreme - das Sortiment an Produkten für Babys Pflege wird immer vielfältiger. Doch welche sind tatsächlich erforderlich, wenn es um die Pflege Ihres Babys geht? Ob Sie es glauben oder nicht: Im Prinzip kein einziges! Denn zur Pflege von gesunder Babyhaut ist klares, warmes Wasser vollends ausreichend. Nur bei trockener und rauer Haut ist eine feuchtigkeitsspendende Babycreme durchaus empfehlenswert. Ebenfalls sinnvoll ist für jeden Nachwuchs eine Wind & Wettercreme für Spaziergänge bei kühlerem Wetter. Sie schützt Gesicht und Hände gegen Kälte, Wind und Nässe.


Auf einen Blick: Mehr Pflegeprodukte benötigt Babys Haut nicht

  • Babybad: Für das Bad in der Wanne genügt klares Wasser mit einem Schuss Olivenöl. Wer mag, kann auch ein für Babys Haut geeignetes Pflegebad verwenden.
  • Wundschutzcreme: Für Rötungen und wunde Stellen im Babypobereich haben sich Produkte mit Zinkoxid, Ringelblume oder Kamille gut bewährt.
  • Wind & Wettercreme: Ist es draußen kalt und nass, schützt diese, vor Spaziergängen dünn aufgetragen, Babys Gesicht und Hände vor Wind und Wetter.
  • Körpercreme: Nur dort auftragen, wo die Haut Ihres Babys auch tatsächlich trocken ist.
  • Wichtig: Verwenden Sie stets nur spezielle Babypflegeprodukte, sie sind besonders hautschonend und mild. Produkte für Erwachsene enthalten dagegen oft bedenkliche Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe, die bei Babys Hautirritationen wie Rötung, Trockenheit und Juckreiz oder gar Allergien auslösen können.