Ihre gemeinsame Massagezeit

Massieren bzw. streichen Sie Ihren Nachwuchs mit der ganzen Hand und sanftem, gefühlvollem Druck: Von den Armen und Händen über den ganzen Körper bis zu den Füßen? Halten Sie während der gesamten Massage den Körperkontakt zu Ihrem Baby, auch wenn Sie noch etwas Öl benötigen. Drehen Sie dazu einfach einer Ihrer Handflächen nach oben und bleiben Sie mit dem Handrücken in Kontakt zu Babys Haut. Geben Sie anschließend ein wenig Öl in die offene Handfläche und verreiben es mit der anderen.

Tipps aus der Praxis

Zur Einstimmung
Ein keines, immer wiederkehrendes Ritual zu Beginn der Massage - z.B. sanft über Babys Bauch streicheln und dabei leise ein Lieblingslied summen oder singen - gibt Ihnen beiden die Möglichkeit, sich auf die gemeinsame Zeit der Zärtlichkeit einzustimmen... Zudem können Sie so rasch erspüren, ob Ihr Baby in Stimmung ist für das Mußestündchen.