Eltern sein

Entspannt durch den Tag

Kommt Ihnen dieser Wunsch bekannt vor? Ausgeruht und frisch in den Tag starten, bis zum Abend die entspannten Nerven bewahren können, sich nicht vom Stress des Familienalltages einfangen lassen, sich den ganzen Tag über wohl fühlen und am Abend noch in aktiver Ausgehlaune sein? [mehr]

Unfallverhütung

Wenn doch mal etwas passiert - Erste Hilfe

Allen Vorsichtsmaßnahmen zum Trotz kann es irgendwann doch einmal passieren: Ihr Kind stürzt, klemmt sich die kleinen Finger oder verbrüht sich an der umgestoßenen Teetasse. Informieren Sie sich am besten vorher, was in einer solchen Situation zu tun ist, damit Sie besonnen und schnell handeln können. Die wichtigsten Erste Hilfe-Maßnahmen sind hier für Sie zusammengefasst. [mehr]

Unfallverhütung

Umfassender Schutz für kleine Verkehrsteilnehmer

Die erste Autofahrt erlebt Ihr Kind meistens direkt nach der Entbindung, wenn es vom Krankenhaus nach Hause geht. Beim Thema Autofahren steht natürlich der Autokindersitz im Mittelpunkt des Interesses - häufig verbunden mit zahlreichen Fragen. Wenige Monate später kommt möglicherweise das Fahrrad als Fortbewegungsmittel dazu. Doch was ist beim Fahrradsitz zu beachten? Sind Fahrradanhänger zu empfehlen? Und woran kann ich prüfen, ob der Helm richtig sitzt? Diesen und weiteren Fragen können Sie hier auf den Grund gehen. [mehr]

Unfallverhütung

Es grünt so grün - Gefahrenfrei im Garten

Frische Luft, das Kommen und Gehen der Jahreszeiten, Insekten und andere Kleintiere sowie mal mehr, mal weniger Platz für Bewegung. Ein Garten bietet Ihrem Kind eine Vielzahl neuer Entwicklungsmöglichkeiten. Erfahren Sie in unseren Tipps, wie Sie das Spielen dort sicher gestalten können. [mehr]

Unfallverhütung

Sicher in den eigenen vier Wänden

Die Gefahren der Welt "da draußen" lassen sich noch ein wenig Zeit. Bis zum Alter von etwa vier Jahren verunglücken Kinder am häufigsten zu Hause. Um dies zu verhindern, lesen Sie hier, welche Gefahrenquellen in Kinderzimmer, Küche und Co. berücksichtigt werden sollten. [mehr]

Kinderbücher

3x täglich pusten - Geschichten zum Gesundwerden (ab 6)

Was bisher geschah: Nina liegt in ihrem Bett und hat Schüttelfrost. Ihre Mutter hat ihr eine Tasse Tee gemacht. Auf ihrem Nachttisch steht Zwieback und daneben die Medizinflasche und ein Löffel. Ninas Mutter ist in die Küche gegangen und macht ihr eine Wärmflasche. Nina mag ihre rote Wärmflasche sehr gerne, weil sie so warm und weich ist. [mehr]

Kinderbücher

Keine Lust. Auf nichts! (ab 5)

Was bisher geschah: "Bist du krank, Mäxchen?" Mäxchens Mutter ist besorgt, denn ihr Sohn möchte heute nicht massiert werden. Er möchte auch keinen Tee oder eine Geschichte vorgelesen bekommen. Er möchte auch nicht im Regen spazieren gehen. Mäxchen antwortet immerzu "Ich mag nicht" und zieht sich die Bettdecke über den Kopf. Schließlich geht seine Mutter alleine im Regen spazieren. Mäxchen ist endlich allein. [mehr]

Kinderbücher

Was hört der Arzt in meinem Bauch? In der Praxis und im Krankenhaus (ab 5)

Was bisher geschah: Florian ist beim Kinderarzt. Er wird gemessen und gewogen. Der Doktor schaut ihm in die Ohren und hört mit einem Stethoskop seine Brust ab. Dann soll er auf einem Bein hüpfen und ein Bild beschreiben. Florian ist ganz schön lange beim Kinderarzt, dabei ist er gar nicht krank. Die kleinen Leserinnen und Leser können mit Experimenten und Spielideen auch selbst entdecken, was alles beim Arzt geschieht. [mehr]

Kinderbücher

Nein! Meine Tomaten ess ich nicht! (ab 4)

Was bisher geschah: Charlie hat eine kleine Schwester. Manchmal muss er ihr das Essen machen. Das ist gar nicht einfach, weil Pia sehr eigen isst. Sie mag weder Erbsen, noch Möhren und erste recht keine Tomaten. Aber dann kommt Charlie die rettende Idee. Was Pia für eine Möhre hält, ist gar keine. Denn Gemüse gibt es heute ganz sicher nicht. [mehr]

Kinderbücher

Mama Muh braucht ein Pflaster (ab 4)

Was bisher geschah: Auf dem Weg zum See rutscht Mama Muh aus. Sie knallt mit dem Kopf gegen einen Stein und ratscht mit dem Bauch über einen Stacheldraht. Sie hat eine große Beule. Der Bauer kommt angelaufen, säubert die Wunde am Bauch und klebt ein Pflaster drauf. Als sie wieder im Stall ist, erzählt sie ihrer Freundin der Krähe, was passiert ist. [mehr]

Kinderbücher

Lachen ist die beste Medizin (ab 3)

Was bisher geschah: Doktor Kugelrund beherbergt kranke Tiere in seiner Villa "Haus zur Fröhlichkeit". Mit den unterschiedlichsten Krankheiten kommen sie von nah und fern. Dem Kakadu trieft die Nase, die Koalas haben schlechten Atem, der Bär hat Durchfall und der Wolf hat Kopfschmerzen. Doktor Kugelrund heilt alle, denn er steckt jeden mit seinem Lachen an. Und mit viel Alberei geht manche Krankheit schnell vorbei. [mehr]

Kinderbücher

Heute geh ich ins Krankenhaus (ab 3)

Was bisher geschah: Paula hat Halsschmerzen. Ihre Mandeln sind entzündet und deshalb muss sie im Krankenhaus operiert werden. Die Narkoseärztin untersucht Paula mit einem Stethoskop und sagt ihr, dass sie bald wieder gesund wird. Später bekommt Paula eine Spritze. Plötzlich ist sie schrecklich müde und die Stimme der Ärztin wird immer leiser. [mehr]

Kinderbücher

Alles wird gut! oder Wie der kleine Rabe zu seinem Namen kommt (ab 3)

Was bisher geschah: Als die Mäuse alle Namen bekommen, will der kleine Rabe natürlich sofort auch einen. Aber es gibt so viele Namen und er kann sich nicht entscheiden. Die ganze Zeit denkt er nach und schläft deswegen gar nicht gut. Am nächsten Tag fühlt er sich fiebrig und richtig elend. Frau Dachs nimmt ihn bei sich auf und pflegt ihn. [mehr]

Kinderbücher

Der Kinderbuch-Wettbewerb

Mit lustigen und phantasievollen Geschichten können Kinder schon früh und spielerisch für gesundheitsbezogene Themen begeistert werden. Eine Auswahl an einigen sehr schönen Kinderbüchern stellen wir Ihnen auf den folgenden Seiten vor - Bücher, die Lust auf gesundes Essen wecken, kranken Kindern Mut machen und kindgerecht vermitteln, wie man wieder fit wird. [mehr]

Eltern sein

Regelmäßige Bewegung bringt Schwung in Ihr Leben

Bewegung und Sport leisten in jedem Alter einen positiven Beitrag zur Förderung der Lebensqualität; sie zählen neben einer ausgewogenen Ernährung zu den besten Schutzfaktoren für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Denn regelmäßige körperliche Aktivität verbessert und erhält nicht nur die rein körperlichen Fähigkeiten wie Ausdauer und Kraft, sondern fördert auch eine ausgeglichene Stimmungslage. Und sportliche Betätigung muss nicht anstrengend sein. Hauptsache, er passt zu Ihrem alltäglichen Leben, macht keinen Stress, aber dafür viel Spaß. Daher an dieser Stelle... [mehr]

Gesund aufwachsen

Impfen - schützt von klein auf

Gut, dass es sie gibt: Impfungen bieten Kindern den besten und sichersten Schutz gegen Krankheiten wie Kinderlähmung, Masern oder Mumps, die zu ernsthaften Komplikationen und Folgen führen können. Das Thema Impfen ist für Eltern jedoch auch häufig mit vielen Fragen verbunden, wie z.B.: Warum schützen Impfungen? Wer steckt hinter der STIKO? Und stimmt es, dass die heutzutage verwendeten Impfstoffe tatsächlich sicher und nebenwirkungsarm sind? Die wichtigsten Fragen und Antworten sowie eine Reihe von Tipps haben wir hier für Sie aufgeführt. [mehr]

Gesund aufwachsen

Rund um die zehn U´s - U1 bis U 9

Wächst unser Kind gesund auf? Entwickelt es sich normal und altersgerecht? Diese Fragen stellen sich wohl alle Eltern. Doch selbst bei genauster Beobachtung bedarf es stets auch einen "Expertenblick von außen". Daher haben die regelmäßigen U-Untersuchungen bzw. Früherkennungsuntersuchungen eine herausragende Bedeutung in der Gesundheitsvorsorge für Ihr Kind. Doch was geschieht bei diesen Untersuchungen? Wer führt sie durch? Und sind sie tatsächlich kostenfrei? Die Antworten auf diese Fragen und auf noch einige mehr finden Sie hier. [mehr]

Gesundes Familienleben

Gehüpft wie gesprungen - Bewegung für die ganze Familie

Sobald Ihr Kind seine ersten wackeligen Schritte macht, ist es oft nicht mehr zu stoppen: Laufen, springen und dabei ausprobieren, was der eigene Körper so alles kann, werden zu einem wichtigen Bestandteil seines Alltages. Mit Ihnen zusammen in Bewegung zu sein, macht natürlich doppelt so viel Spaß... Wie Sie Ihr Familienleben aktiv gestalten können, erfahren Sie in unseren bewegten Tipps. [mehr]

Gesund aufwachsen

Auf einen Blick: U1 bis U9 und J1

Von der U1 bis zur U9 und J1 - was wird untersucht, getestet und besprochen? In unserem Überblick erfahren Sie, worauf Ihr Kinderarzt bei den einzelnen Untersuchungsterminen ganz besonders achtet. [mehr]

Gesundes Familienleben

Gemeinsam essen und kochen macht Spaß

Essen ist ein Gemeinschaftserlebnis - und das schon seit Urzeiten. Seit je her kommen Menschen zusammen, um gemeinsam zu essen und zu trinken - ob am Lagerfeuer oder Esstisch. Auch in der Familie sind Mahlzeiten ein wichtiger Treffpunkt: Gemeinsam zu essen bedeutet beisammen sein, miteinander reden, lachen. Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl und vermittelt Geborgenheit. Tipps rund um den gemeinsamen Koch- & Ess-Spaß finden Sie hier. [mehr]

Gesundes Familienleben

Sonnenschutzmeister von klein auf

Im Sandkasten spielen, Dreirad fahren oder im Planschbecken toben - Kinder verbringen weitaus mehr Zeit im Freien und damit in der Sonne, als wir Erwachsene. Schon aus diesem Grund ist die Gefahr eines Sonnenbrandes in diesem Alter besonders groß. Mit unseren Tipps und Spielen wird der Sonnenschutz jedoch im wahrsten Sinne zu einem Kinderspiel... [mehr]