Kinderbücher

Heute geh ich ins Krankenhaus (ab 3)

Was bisher geschah: Paula hat Halsschmerzen. Ihre Mandeln sind entzündet und deshalb muss sie im Krankenhaus operiert werden. Die Narkoseärztin untersucht Paula mit einem Stethoskop und sagt ihr, dass sie bald wieder gesund wird. Später bekommt Paula eine Spritze. Plötzlich ist sie schrecklich müde und die Stimme der Ärztin wird immer leiser.

Auszug aus dem Buch...

Wach auf, Paula! Die Stimme kommt Paula irgendwie bekannt vor. Paula, hörst du mich?. Ja, murmelt Paula. Und auf einmal weiß sie wieder: Die Stimme gehört der Narkoseärztin.

Hallo, kleines Murmeltier! Hurra, das ist Mama! Und das ist Papas Hand in ihrer Hand. Paula spürt es genau. Sie will die Augen aufmachen. Aber es geht nicht. Die Augenlider sind so schwer. Als ob ein frecher Zwerg sie zudrücken würde. Paula versucht trotzdem, die Augen zu öffnen. Sie blinzelt. Das Licht ist plötzlich nicht mehr so hell. Mama, Papa und die Narkoseärztin stehen vor ihrem Bett. Die anderen Ärzte mit den grünen Kitteln sind weg. Wo bin ich?, fragt Paula. Im Aufwachraum, antwortet die Ärztin.

Paula blinzelt stärker. Ist die Operation schon vorbei?, fragt sie verwundert. Ich hab ja gar nichts gemerkt. Frau Dr. Merz lächelt. Das freut mich. Du hast also tief und fest geschlafen. Du warst sehr tapfer, sagt Papa. Paula drückt seine Hand. Dann fasst sie sich den Hals. Komisch! Er tut gar nicht weh. Und die Mandeln, fragt sie. Sind die weg? Ratzeputz weg!, sagt die Narkoseärztin. Dr. Runge hat richtig toll gezaubert.


Autorin: Henriette Wich, Illustrator: Daniel Napp
Verlag: Ellermann 2004, Preis: 8,50 Euro
Alter: Ab 3 Jahren, 36 Seiten
ISBN 3-7707-5932-X

  • So ein Buch hätte ich mir auch für meine Kindheit gewünscht. Die lustigen Geschichten und Illustrationen nehmen die Angst vor dem Ungewissen und helfen, den Krankenhausaufenthalt mit positiven Augen zu betrachten.

    Janosch, Kinderbuchautor