Zu Hause & draußen in Bewegung kommen

Bewegungs- und Spielideen für Drinnen
  • Wilde Tanzeinlage
    Was ist schöner, als sich gemeinsam zur Musik zu bewegen? Ganz einfach: So entspannend langsames Hin- und Her wiegen ist, manchmal muss man auch ein klein wenig übertreiben und wild herum zappeln, hüpfen oder den kleiner Tanzpartner wild durch die Luft wirbeln.
  • Turnen, Bauen und Co.
    Matratzen, Schaumstoffelemente und Kriechtunnel laden zum Toben, Bauen und Verstecken ein. Vielleicht haben Sie ja auch Platz für ein kleines Trampolin?
  • Schaukeln im Türrahmen
    Jüngere Kinder können auch in der Wohnung auf den Genuss einer leicht hin- und her schwingenden Schaukel kommen. Spezielle Innenraumschaukeln sind im Spielwarenfachhandel erhältlich und werden ganz einfach im Türrahmen verschraubt. 
  • Durch lustige Rollenspiele auf Trapp kommen
    Spätestens im dritten Lebensjahr beginnen Kinder in verschiedene Rollen zu schlüpfen und Handlungen nachzuahmen - auch dabei bieten sich zahlreiche Bewegungsmöglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie am Wochenende die Indianer bei sich einziehen und um den Wigwam tanzen lassen? Oder: Tauchen Sie gemeinsam in den undurchdringlichen Dschungel ein - schlängeln Sie sich wie die Schlange Ka auf dem Boden, schleichen Sie wie der Panther Baghira durchs Gehölz und kratzen Sie sich wie Balu der Bär am Baum/Türrahmen. 
  • Spielidee: Bewegungs-Spiel-Schlange
    Haben Sie schon einmal von der Fit von klein auf Bewegungs-Spiel-Schlange gehört - einer "Schlange", die jeden Tag mit einer neuen Idee für ein Bewegungsspiel überrascht? Für die "Schlange" brauchen Sie: Eine Tapetenrolle, viele bunte Stifte, einen Farbwürfel.
    Nehmen Sie ein großes Stück der Tapetenrolle und malen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern eine große Schlange darauf - mit vielen bunten runden Feldern auf ihrem Schlangenkörper (wählen Sie Farben entsprechend dem Farbwürfel). In jedes dieser Felder schreiben Sie nun eine kleine Bewegungsidee, z.B. auf einem Bein stehen und dabei ein Lied singen, wie ein Frosch durch den Raum hüpfen, um die Wette laufen, eine Kissenschlacht veranstalten usw. Jetzt wird zum Beispiel jeden Abend nach dem Abendessen reihum gewürfelt und die Aufgabe von allen gemeinsam gelöst.


Bewegungs- & Spielideen für Draußen 
  • Die Umgebung erkunden
    Spaziergänge an der frischen Luft tun immer gut - im Wald und Park lässt sich zudem vieles gemeinsam entdecken und erforschen.
  • Der Klassiker: Fang- und Versteckspiele
    Schon kleine Kinder lieben es, mit Ihnen Verstecken oder Fangen zu spielen. Selbstverständlich müssen Sie dabei den Schwierigkeitsgrad an das Alter Ihres Kindes anpassen: Um Ihren Nachwuchs bei Laune zu halten bzw. nicht in Angst zu versetzen, lassen Sie sich regelmäßig fangen oder suchen sich als Versteck den nächsten Baum oder Busch aus. 
  • Bewegungsmöglichkeiten im Alltag wahrnehmen
    Es muss gar nicht immer der Spielplatz oder auch Ball, Springseil und Co. sein. Versuchen Sie zum Beispiel beim gemeinsamen Gang zum Supermarkt auf sich bietende Bewegungsmöglichkeiten zu achten. Was das sein könnte? Z.B. die Mauer oder der Baumstamm zum Balancieren, ein Tannenzapfen zum Vor-sich-her-kicken, die Pfütze zum Rein springen  und, und, und...
  • Bewegungs-Schatzkiste
    Eine Kiste vollgepackt mit Bällen in verschiedenen Größen, Schlägern, Spielzeug für den Sandkasten, Luftballons und anderen Bewegungs-Spielsachen bietet im Auto verstaut spontanen Bewegungsspaß für unterwegs.


Familien-Bewegungstag
Wie wäre es mit einem Wochenritual? An einem festen Tag der Woche überlegen Sie gemeinsam, wie Sie diesen Tag bewegt gestalten wollen. Ideen fallen Ihnen zusammen bestimmte unzählige ein. So könnte zum Beispiel...

  • mal das Auto den ganzen Tag über in der Garage gelassen und alles zu Fuß oder mit dem Roller/ Rad erledigt werden...
  • oder ein kleiner Ausflug in den Wald auf dem Programm stehen...
  • oder das Freibad unsicher gemacht werden...
  • oder das elterliche Bett zum Kissenschlachtfläche erklärt werden, oder...
Haben Sie einen Familienkalender? Dann tragen Sie diesen Tag doch fest in diesen ein - auf diese Weise haben Sie Ihren Familien-Bewegungstag stets im Blick.